Saltar para: Post [1], Pesquisa e Arquivos [2]



Aushilfe im Schmuck Museum

por irinafaro, em 14.09.13

Obwohl ich erst seit kurzer Zeit in Mailand wurde, habe ich mich hier schon relativ gut eingelebt. Ich habe schon früher sehr stark für Kunst und Geschichte interessiert, und arbeite jetzt auch als Doktorandin an der Uni Milano. Zwar ist dieser Job aktuell noch nicht so gut bezahlt, euch kann dabei relativ viel lernen, und hoffe, dass ich nach meinem Studium hier auch eine gute Einstellung finden kann.

Zusätzlich zu der Arbeit an der Uni Milano, habe ich jetzt schon damit angefangen auch an einem Museum auszuhelfen, und dort dafür zu sorgen, dass die Gäste viel über die Geschichte des italienischen Schmucks erfahren. Das ist auch ein Thema, was mich schon früher sehr stark interessiert hat, deswegen kann ich den Gästen hier auch sehr viel zeigen.

Neben den vielen Goldschmuck und Silberschmuck Sachen ala Onlineshop Thomas Sabo , besitzt das Museum auch eine große Diamantring Sammlung. Laut der Geschichte des Museums stammen diese Diamanten und der Diamantenschmuck aus dem 18. Jahrhundert. Damals gab es einen Grafen, der begeisterte Schmuck und Uhrensammler war und verschiedene Diamanten und Schmuckminen in Italien gesessen hatte. Dieser Schmuck Graf hat diese Minen auch ständig ausgebaut und es im Laufe der Zeit geschafft viele Diamanten abzubauen. Er hat auch viel Gold und Silber besessen, so dass er damals zu einem der wichtigsten Männer in Italien gezählt hat.

Lange wurde dieser Mann laut Zeit von den verschiedenen Adligen und Königen besucht, da alle sein Geld brauchten. Da er über viel Geld besaß die, war er sehr populär und hatte auch seine kleine Armee aufgebaut um ihn zu schützen. Die Geschichte sagt, dass dieser Mann häufig auf viele Weisen war. So hatte er eine Reise nach Indien gemacht, wo er viele Jahre lang auch dort war. Dabei hatte er Kontakt zu verschiedenen indischen Herrschern und Prinzen aufgebaut, die dann auch ihre Sachen gezeigt haben.

Er hatte auch Goldschmuck ala gold Thomas Sabo Ringe aus Italien als Geschenk mitgenommen, und hatte dafür Diamanten aus Indien bekommen. Wer schon einmal mein Indien war, der weiß er meint das es dort sehr viele Diamanten uns auf Ihre und Edelsteinen gibt.

Der König aus Milano hatte ihn deshalb damals angeboten Goldschmuck und Edelsteinen ala Sale Thomas Sabo Ohrringe austauschen, und hat es auch gemacht. Aus diesem Grund besitzt das Museum heute so viele verschiedene Edelsteine. Viele Edelsteine stammen aus Nordafrika, und gibt auch viele Diamanten, die aus Indien stammen, und hat für ihre Kollektion bekannt sind.

Es gab auch schon indische Besucher in dem Museum, die sich das als angeschaut haben, und mir etwas mehr über die Geschichte erzählt haben. Eventuell werde ich darüber mal mehr erzählen. Teils aber wieder zwei Schulklassen kommen, bin ich wieder sehr beschäftigt, und schreibe dann beim nächsten Mal weiter.

Autoria e outros dados (tags, etc)

publicado às 15:04



Mais sobre mim

foto do autor



Arquivo

  1. 2013
  2. J
  3. F
  4. M
  5. A
  6. M
  7. J
  8. J
  9. A
  10. S
  11. O
  12. N
  13. D